Jägerwirt Scheffau Restaurant - Ausflug zum Hintersteinersee
Facebook Logo Tripadvisor Logo YouTube Logo

Fährtenlesen! Nehmt die Verfolgung auf.

Ein Naturjuwel der Extraklasse - Der Hintersteinersee

Wandern Sie direkt vom Jägerwirt, am "Hinterschiessling-Bauernhof" vorbei auf einem unbeschwerlichen Panoramaweg direkt zum Hintersteinersee (ca. 45 min).

Jägerwirt Scheffau Restaurant - Ausflug zum Hintersteinersee

Der auf 883 m Seehöhe gelegene und von grünen Hügeln und majestätisch schroffen Felszinnen des Wilden Kaisers umrahmte See ist der sauberste Gebirgssee Tirols und mit einer Fläche von etwa 47 Hektar und einer maximalen Tiefe von 36 Metern auch einer der größten.

Entdecken Sie auf einem gemütlichem, teils schattigen Rundwanderweg verschiedenste Blumen und zahlreiche Kräuter entlang des Ufers, während das kristallklare Tiroler Bergwasser in der Sonne glitzert.

Ein gutes Buch auf der Sonnenliegewiese des Strandbades lesen, eintauchen in das erfrischende Nass und anschließend zurück beim Jägerwirt mit einem Eisbecher oder Stück selbstgebackenem Kuchen und einer guten Tasse original italienischem Spitzenkaffe diesen Urlaubstag pefekt ausklingen lassen.

Noch ein Tipp: Der Hintersteinersee-Bus fährt täglich vom Tourismusverband Scheffau zum See und wieder zurück!

Hintersteinersee - Sage

In Hinterstein lebten damals übermütige, reiche Bauern, die auf ihrer saftigen Heimweide, das war die Gegend, wo heute der Hintersteiner See liegt, mit Butterknollen Kegel schoben. Es war eine mondhelle Nacht, als sie wieder einmal spielten. Da schwankte plötzlich der Boden unter ihren Füßen und sie sanken samt Haus und Hof in die Tiefe. Die Bauern aber sind für ihren Frevel auf die Scheffauerspitze hinaufgebannt worden und müssen dort zur Strafe Kegel schieben, solange der Kaiser steht. Diese Kegelstatt liegt etwas unterhalb der Spitze des Scheffauers in einem mit feinem Moosteppich belegten kleinen Felskessel.

Nach der Erzählung hatten die reichen Hintersteiner Bauern einen heftigen Streit um eine Quelle. Selbst an einem hohen Feiertag, dem Fronleichnamsfest, stritten sie den ganzen Tag, und zuletzt wurde gar noch gerauft. Wie am nächsten Tag in aller Früh die gemeinsame Sennerin der Bauern, ein rechtschaffendes, frommes Ding, dem Streit schon lange zuwider war, auf die Heimweide melken geht, sieht sie vor dem Haus eine kleine Wasserlacke, wo sonst nie eine gewesen. Sie bemerkt sie kopfschüttelnd, geht aber weiter. Nach langem Suchen findet sie die Kühe, die zu ihrer Verwunderung dicht zusammen in einer Senke liegen. Sie melkt sie rasch, um bald wieder auf dem Hof zu kommen, da sieht sie vom oberen Rand der Senke aus nur mehr das Dach eines einzelnen Hauses aus dem Wasser ragen.

Stern
Jägerwirt Genussladl - Aussenansicht

Direkt im Dorf: Das Jägerwirt's Genussladl

Besucht uns in unserem nostalgischen "Tante Emma Laderl". Stöbert, entdeckt, genießt, kostet und staunt im gemütlichen "Jägerwirt's Genussladl" direkt neben der Scheffauer Kirche im alten "Schusterbauer"-Gebäude. Geschenksartikel, Feinheiten für die Küche, Jausenspezialitäten und vieles mehr gibt's zu entdecken. Neugierig geworden?

Hier geht's direkt ins Genussladl!

Jägerwirt Schuster Bar - die Bar

Die Jägerwirt's Schuster Bar

Direkt neben unserem Genussladl findet Ihr seit Sommer 2017 unsere kleine, feine Bar mit einer umso größeren Auswahl an Getränken. Tagesdrinks, kreative GIN-Spezialitäten, feinsten Whisky, österr. Weine, a frisches Zillertal Pils vom Faß und Vieles mehr erwaret Euch bei gemütlicher Musik und einem Ambiente, dass schon so einiges Interessantes zu erzählen hätte!

Tretet ein in die Vergangenheit - Hier geht's in die Schusterbar!